Matthias Krügel – autarke Technologie aus Sasbach revolutioniert das Bewässern in Garten und Landwirtschaft

  • 20 Jun 2024

Sasbach, 04.04.2024, apg. In dem malerisch gelegenen Obersasbach, in unserem idyllischen Ortenaukreis, mit seinem milden Klima und der fruchtbaren Umgebung, befindet sich eines der innovativsten Unternehmen im Segment der Bewässerungstechnik. Wir haben die große Freude, mit Matthias Krügel (36), dem geschäftsführenden Gesellschafter der 'Fluid Systems & Automation GmbH', unser heutiges #RegioGespräch führen zu dürfen. Es ist immer wieder erstaunlich, welche Innovationskraft und welcher Ingenieursgeist unsere Region hervorbringt. Der heutige Artikel mag etwas technisch sein, aber wenn Sie einen Garten pflegen müssen, in der Landwirtschaft tätig sind oder im Bereich des Gartenlandschaftsbaus oder Facility-Managements arbeiten, empfehlen wir Ihnen, bis zum Ende zu lesen. Wir sind sicher, dass Sie auf eine „Quelle“ stoßen werden, die Ihnen Zeit und Geld spart und unserer Umwelt zugutekommt.

Doch zunächst ein paar Grundlagen: Matthias Krügel ist studierter Wirtschaftsingenieur und hat sich im Laufe seiner Karriere auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von elektronischen und elektromechanischen Komponenten sowie Soft- und Hardware zur Steuerung von Flüssigkeiten und Gasen spezialisiert.  Die 'Fluid Systems & Automation GmbH' ist ein Groß- und Einzelhandel und war zunächst auf Ventile spezialisiert. Das hochkarätige Team entwickelt, fertigt und vertreibt elektronische und elektromechanische Komponenten sowie Soft- und Hardware zur Steuerung von Flüssigkeiten und Gasen. Die Produkte finden Anwendung in verschiedenen Branchen, in denen eine präzise Steuerung von Fluidsystemen und -komponenten gefragt ist. Dazu gehören Industrien wie die Wasserwirtschaft, Lufttechnik sowie der Bereich der Solarflüssigkeiten und andere Sektoren, die mit nicht brennbaren Gasen, Ölen oder Benzin arbeiten.

Blumen muss man gießen, Ideen verbreiten.
© Erwin Koch (*1932), deutscher Aphoristiker

Was hat das nun mit Ihrem Garten zu tun?

Eines Tages beobachtete Krügel einen der Erdbeerbauern in der Nachbarschaft, der täglich auf sein Feld kam, um die Feuchtigkeit des Bodens zu kontrollieren. Je nach Bedarf drehte der Landwirt manuell ein Ventil auf und wartete mindestens eine Stunde, bis genug Wasser Fluid Systems & Automation GmbHim ersten Teil des Ackers verteilt war, um die Erdbeeren zu erfreuen. Aufgrund des geringen Wasserdrucks wurde der Bewässerungsvorgang in drei Kreisläufen wiederholt. Dabei wurden drei Hähne geöffnet und danach die Erdbeeren beim Wachsen beobachtet. Matthias Krügel dachte, dass der Mann vielleicht auch noch andere Aufgaben hat und erinnerte sich an ferngesteuerte Ventile, Steuerung, Messung und Cloud-Technologie. “Damals hatten wir schon ein Bewässerungssystem und Motorkugelhähne eines amerikanischen Herstellers im Portfolio, die so wenig Strom benötigten, dass ich vermutete, auf dieser Basis könnte man das realisieren.” Gedacht, getan. Dabei entstand ein geniales, punktgenaues, aus der Ferne steuerbares und mobiles Bewässerungssystem, die “Irrigation Cloud”, welches heute seinesgleichen sucht und entgegen jeder Konjunkturflaute boomt.

Das Prinzip ist einfach und erschwinglich. Die Bewässerung erfolgt mithilfe von Solartechnik und Batteriesystemen, vollständig unabhängig vom Stromnetz. Feuchtigkeitssensoren werden über das Mobilfunknetz mit Ihrem Handy oder Computer zu Hause oder an einem anderen Ort verbunden. Die intelligente Bewässerungssteuerung erledigt, auf Ihr Kommando hin, den Rest.

Wer nun selbst Pflanzen betreut und diese regelmäßig gießen muss, versteht sofort, welch neue Freiheit mit dieser genialen Lösung entstehen kann. Ein weiterer Vorteil der präzisen Bewässerung ist die enorme Einsparung von Wasser. In der Praxis konnte eine Reduktion des Wasserverbrauchs um 70 bis 80 Prozent erreicht werden. Das ist in unserer Schwarzwaldregion oder der Rheinebene mit vielen natürlichen Wasserläufen und Quellen zwar kein Hauptargument, aber in Regionen und Ländern mit echtem Wassermangel spielt es eine wichtige Rolle.  Das Schonen natürlicher Ressourcen, die Möglichkeit, Zeit anderweitig einzusetzen und Geld zu sparen, sind überzeugende Argumente für den Erfolg des Unternehmens. Im Beispiel des Erdbeerbauern betrug die Investition gerade einmal 2.500,- €. Der Landwirt kann heute noch immer beim “Wachsen der Erdbeeren” zuschauen, aber er muss es nicht.

Die Off-Grid Bewässerung “Irrigation Cloud” kompakt erklärt:
Können Sie uns etwas über das neu entwickelte Bewässerungssystem erzählen, das Sie „Irrigation Cloud" nennen?
Matthias Krügel: “Wir haben ein komplett autarkes Bewässerungssystem entwickelt, das per Funk bedarfsabhängig die Wasserverteilung steuert. Es ist ein fortschrittliches System, das gerade in der Landwirtschaft große Vorteile bietet.”
Wie funktioniert das genau, und was macht Ihr System so autark?
Matthias Krügel: “Nun, das System besteht aus batteriebetriebenen Ventilen und Sensoren, die bis zu 15 Jahre halten, ohne dass die Batterien ausgetauscht werden müssen. Dazu gibt es ein Gateway, welches die Datenverbindung zur Cloud herstellt. Es wird solarbetrieben und benötigt daher keinen festen Stromanschluss.”
Das klingt sehr energieeffizient. Aber wie wirkt sich das auf den Wasserverbrauch aus?
Matthias Krügel: “Unsere intelligenten Bewässerungsmethoden ermöglichen es, im Vergleich zu herkömmlichen Systemen über 80 Prozent Wasser einzusparen. Das liegt daran, dass wir sehr gezielt nur dann bewässern, wenn dies die Pflanzen benötigen.”
Für welche Anwendungsbereiche ist das System besonders geeignet?
Matthias Krügel: “Besonders im Ackerbau oder Weinbau bietet unser System enorme Vorteile. Da hier oft ein fester Stromanschluss und eine Verkabelung der gesamten Felder oder des Weinbergs nicht vorhanden oder schwierig umzusetzen ist, ermöglicht unsere Lösung eine flexible und effiziente Bewässerung. So kann unser System auch bei unterschiedlichen Fruchtfolgen immer wieder angepasst werden, ohne, dass weitere Investitionen notwendig sind”

Matthias Krügel wurde im Erzgebirge geboren und ist dort aufgewachsen. Sein Studium führte ihn nach Karlsruhe. Glücklicherweise lernte er in Achern seine heutige Ehefrau kennen. Heute ist er Vater von zwei Kindern und hat sich nicht nur in seine Frau, sondern auch in die Region Ortenau verliebt. Er schwärmt Freunden und Bekannten von der schönen Landschaft, der vielseitigen Gastronomie und der hohen Lebensqualität. Im Winter Ski fahren, einen Ausflug in die Rheinebene unternehmen oder als Weinliebhaber einen guten Schluck genießen: 'Ich lebe da, wo andere Urlaub machen', stellt er in unserem Gespräch fest. Zudem ist der Wahlortenauer in der Region gut vernetzt und integriert. Er ist ehrenamtlich im Gemeinderat und im Ortschaftsrat tätig. Für Hobbys bleibt wenig Zeit, doch zum Ausgleich spielt Krügel leidenschaftlich gerne Tennis neben Familie und Beruf.

Die FSA (Fluid Systems & Automation GmbH) wurde bereits 2015 gegründet und zeichnet sich durch die Fähigkeit aus, maßgeschneiderte Lösungen für die spezifischen Bedürfnisse ihrer Kunden anzubieten. Das Unternehmen bietet eine Premium-Linie von Produkten an, die für ihre Qualität und Zuverlässigkeit bekannt sind. Die Produkte sind für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet und übertreffen in Qualität, Umfang und Preis-Leistung viele Baumarktprodukte. Lassen Sie sich auf der informellen Webseite des Unternehmens inspirieren und vergleichen Sie die Preise im Online-Shop. Wenn Sie eine Beratung oder Planung wünschen, rufen Sie einfach an und besprechen Sie Ihre Aufgabe mit dem kompetenten Team der FSA.

Matthias Krügel sieht die geschäftliche Zukunft sehr positiv. Das Thema Off-Grid Bewässerung boomt und auch die Resonanz auf der letzten Messe 'Bauen, Wohnen, Garten' in Offenburg war groß. Zudem gibt es einen deutlichen Trend in Richtung Vertikalbegrünung. Hier kann der Sasbacher Ingenieur seine Erfahrung und sein analytisches Denken einbringen. Das Netz der Garten-Landschaftsbauer und Gebäudemanager wird derzeit deutschlandweit ausgebaut. Kennen Sie jemanden? Empfehlen Sie die FSA in Sasbach.

 

Regio Land Ortenau empfiehlt:


Fluid Systems & Automation GmbH

Klammsbosch 9-10

77880 Sasbach

 07841 6307506